• Pension Mittelndorfer Mühle

Geschichte...

Ungefähr auf halbem Wege zwischen den Wasserfällen und Schandau liegt die Mittelndorfer Mühle - eine sehr alte Schneidemühle. Nach Glooß, Schandauer Chronik, führte ein alter Fahrweg von Schandau aus mindestens bis zu dieser Mühle. Auf der Öderschen Karte findet man auch unterhalb dieser Mühle eine Fahrbrücke, die laut alten Urkunden vom Mittelndorfer Müller erbaut worden ist und von ihm unterhalten werden musste.

Meiche schreibt über die Mittelndorfer Mühle folgendes: "Die sogenannte Mittelndorfer Mühle an der Kirnitzsch. Schon 1518 ist der "moller" belegt. 1547 zinst "Matts Kott" für 1/2 Hufe samt der Mahl- und Brettmühle. Erwähnt werden damals Ostrauer Wiesen "an der Kirmßbach bey der Mittelndorffer mulen gelegen". 1561 Matts Kutt, Müller. 1618 hat die Martin Brücknerin die Mühle. 1698 der Gleitsmann zu Schandau, Conrad hat die Mittelndorfer Mühle (Mahl- und Schneidemühle) eigentümlich gehabt". 1711 (1721) besitzt die Mühle mit 2 (3) Gängen (an der Körnischbach) Frau Marie Magdalene (D) Kellerin"

Diese Mühle wird also schon 1518 als bestehend urkundlich erwähnt; ganz sicher aber reicht ihr Ursprung noch viel weiter zurück, jedenfalls ins 15. Jahrhundert. Mit der Mittelndorfer Mühle haben wir wahrscheinlich die älteste Mühle im unteren Kirnitzschtal vor uns (abgesehen von den Schandauer Mühlen). Die geringe Entfernung bis Schandau und somit zum Elbstrome erleichterten die Holzabfuhr außerordentlich. Deshalb waren besonders günstige Vorbedingungen zur Anlage einer Schneidemühle hier gegeben.

In der Mittelndorfer Mühle ist, wie in fast allen Mühlen des Kirnitzschtales, zeitweilig auch gemahlen worden. 1882 ist die Umwandlung der Schneidemühle in eine Papierfabrik erfolgt. Unter den früheren Besitzern kehrte vom Ursprung der Mühle bis in die Neuzeit der Name Kotte am häufigsten wieder.

Arno Emmrich, Sebnitz

(Ein Mühlenbuch · Von Mühlen und Müllern im Arbeitsgebiet des Gebirgsvereins für die Sächsische Schweiz von Prof. Dr. Alfred Meiche · 1927)

Wikipedia-Eintrag der Mittelndorfer Mühle

Bereits seit 1965 ist die Mittelndorfer Mühle eine Pension mit Gasthaus. Seit 2000 begrüßt die Familie Krebs gemeinsam mit dem Mühlenteam die Gäste und Besucher im familiengeführten Unternehmen Mittelndorfer Mühle. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten von 2000 - 2004 stehen Ihnen neben dem Gasthaus, Biergarten, der Liegewiese, dem hauseigenen Parkplatz, 25 liebevoll eingerichtete Zimmer mit DU / WC / Sat-TV zur Verfügung.

  • Geschcihte
  • Geschcihte

Winterspezial 2017

Winterspezial 2017

2 Nächte mit Übernachtung, Frühstück, Abendessen und Eintritt für die Festung Königstein. Preis pro Person ab 89,00 €. Buchbar vom 01.02.-31.03.2017

» Mehr

Winterromantik 2017

Winter

Genießen Sie den Winter im wildromantischen Kirnitzschtal inmitten der einzigartigen Felslandschaft der Sächsischen Schweiz. Buchbar vom 01.02.-31.03.2017

» Mehr

Gutschein der MIMÜ

Gutschein

Ob eine Pauschale oder eine Übernachtung mit Frühstücksbuffet ab 2 Nächten! Machen Sie Ihren Lieben eine Freude mit einen Gutschein der Mittelndorfer Mühle!

» Mehr

Ostern 2017

Ostern

Feiern und Genießen Sie das Osterfest 2017 bei uns in der Mittelndorfer Mühle! Unsere Osterpauschale ist buchbar vom 13.04.-17.04.2017 Preis pro Person ab 164,00 €

» Mehr

Pension und Gasthaus Sächsische Schweiz - Mittelndorfer Mühle - Urlaub Sächsische Schweiz - Angebote Sächsische Schweiz